Mobile Menu

Designtradition

Nachhaltigkeit und innovatives Design spielen bei Auping an von Anfang an eine zentrale Rolle.  
Die Philosophie von Johannes Auping prägt das Unternehmen seit dem ersten von ihm entworfenen Bett. Seitdem umfasst die Geschichte von Auping mehrere Designklassiker.  
Die Auswahl der unten aufgeführten Designklassiker hat das Designtradition von Auping geprägt.

1890-krankenhaus-bettgestell-nr-17
1890
1890 Auping Hospital Bettgestell Nr. 17 entworfen von Johannes Auping
Johannes Auping

Krankenhaus Bettgestell Nr. 17

Johannes Auping wurde vom Amsterdamer Zivilkrankenhaus beauftragt, sein bereits im Jahr 1888 entworfenes Bett umzubauen. Das neue Krankenhausbett Nr. 17 besteht aus abnehmbaren Holztrennwänden und Eisenkonstruktionen. Sowohl die Holztrennwände als auch die Beschläge können in der Farbe deiner Wahl geliefert werden. Das Krankenhausbett Nr. 17 ist das erste Bett mit einer Auping Spiralunterfederung.

1925-klappbett-hollandia
1925
1926 Auping Opklapbed Hollandia ontworpen door Welschen
Welschen

Klappbett Hollandia

Dieses Klappbet wurde designt von Welschen, dem technischen Leiter von Auping. Die Kombination aus Bett und Schrank bietet tagsüber einen Arbeits- und Nachts einen Schlafplatz. In den Niederlanden ist das Bett bis heute sehr beliebt. Das Klappbett ist auch in einer mechanischen Ausführung mit Elektromotor erhältlich.

1930-auping-rohrmöbel
1930
1930 Auping Rohrmöbel entworfen von Ben van Reynsdorp
Ben van Reynsdrop

Auping Rohrmöbel

Inspiriert vom Bauhausstil entwarf der Innenarchitekt Ben van Reynsdorp eine Kollektion von Rohrmöbeln für Auping, darunter auch den Sessel 5031. Die Rohrmöbelkollektion umfasste Bänke, Sessel, Barhocker, Gartenstühle und Schreibtische und wurde in Kleinserien produziert.

1940-aupings-stahlunterfederung-unter-der-matratze-stromlinientyp-ohne-nieten
1940
1940 Gesundheitsunterfederung aus Stahl, entworfen von Welschen
Welschen

Aupings Stahlunterfederung unter der Matratze "Stromlinientyp ohne Nieten"

Diese Art von Spiralunterfederung ohne Nieten war die erste, die in verschiedenen Farben erhälich war. Man konnte wählen zwischen Gold, Rot, Grün und Lila. Die Unterfederung konnte in jeder gewünschten Größe hergestellt werden. Aufgrund der Halterungen konnte sie ebenso problemlos für ein Kinderbett eingesetzt werden.

1953-cleopatra
1953
1953 Auping Cleopatra Schlafsofa entworfen von Dick Cordemeijer
Dick Cordemeijer

Cleopatra

Das Cleopatra Schlafsofa bricht mit dem Design aller vorherigen Betten. A.R. (Dick) Cordemeijer wurde von Auping beauftragt, "etwas Schönes" zu entwerfen. In den 1950er Jahren änderte sich die Einrichtung des Schlafzimmers und das minimalistische Design des Cleopatra passt perfekt dazu: Mit der Entstehung des Cleopatra konnte man über echtes Industriedesign sprechen. Es war außerdem das erste Bett, das in Serie produziert wurde. Das Bett ist gefertigt aus Stahl mit einem Holzornament. Das Cleopatra wurde bis 1982 produziert, was eine bemerkenswert lange Zeit ist und den großen Erfolg dieses Bettes widerspiegelt. Insgesamt wurde das Bett über 700.000 mal verkauft.

1954-ariëlle
1954
1954 Auping Arielle Schlafsofa entworfen von Wim Rietveld
Wim Rietveld

Ariëlle

Das Ariëlle folgt kurz nach der Einführung des Cleopatra und ist ebenfalls ein Schlafsofa. Das Ariëlle ist leichtes und offenes Modell, hergestellt mit einer starken Gitterkonstruktion. Es ist komplett aus Stahl gefertigt und daher sehr stabil und langlebig.

1954-ariadne
1954
1954 Auping Ariadne Bett entworfen von Friso Kramer
Friso Kramer

Ariadne

Die Ariadne ist das erste Bett von Friso Kramer. Es ist aus Stahl, das Kopf- und Fußteil aus Holz mit geschwungenen Ecken. Das Bett steht auf schlanken, konisch zulaufenden Beinen. Das Design ist typisch für die 60er Jahre.

1955-auping-tische-und-stühle
1955
1955 Auping Tische und Stühle entworfen von Wim Rietveld
Wim Rietveld

Auping Tische und Stühle

Filigrane und fein gestaltete Schlafzimmermöbel. Auch hier kommen wieder die Materialien Holz und Stahl zum Einsatz, welche immer mehr zur Signatur von Auping werden. Diese Schlafzimmermöbel wurden von Wim Rietveld, dem Sohn des Architekten Gerrit Rietveld, entworfen – einem Pionier des niederländischen Industriedesigns und Designer von Möbeln für den Innenbereich.

1957-carroo
1957
1957 Auping Carroo entworfen von Dick Cordemeijer
Dick Cordemeijer

Carroo

Das Design des Carroo wird durch Vierkantrohre dominiert. Der Entwurf erhält auf der Möbelmesse in Brüssel eine Silbermedaille. Trotzde dieses Erfolges ist der ehemalige Direktor Willem Auping nicht überzeugt von diesem Modell: Rohre sollten nach seinem Verständnis rund sein, nicht eckig. Auch der Verkaufserfolg lässt auf sich warten. Dies ist Dick Cordemeijers neuester Entwurf für Auping.

1963-euroika-set
1963
1963 Auping Euroika Set entworfen von Friso Kramer
Friso Kramer

Euroika Set

Ein komplettes Set fürs Schlafzimmer, bestehend aus Bett, Nachttisch, Tisch, Stühlen und Spiegel, was für die damalige Zeit sehr fortschrittlich war. Die für Auping typischen abgerundeten, gebogenen Eckteile finden sich im gesamten Euroika Set wieder.

1965-couchette-
1965
1965 Auping Couchette entworfen von Friso Kramer
Friso Kramer

Couchette

Die von Friso Kramer entworfene Couchette ist ein multifunktionales und vielseitiges Produkt: Es ist (Tages-)Bett und Sofa in einem, verfügt über abnehmbare Kissen und einen integrierten "Schwebetisch". Optisch bildet die Couchette ein symmetrisches Gesamtbild. Die eckigen Beine verleihen der Couchette eine klares und kraftvolles Design. 

1973-auronde
1973
1973 Auping Auronde Bett entworfen von Frans de la Haye
Frans de la Haye

Auronde

Das Auronde ist aus Buchenholz mit markanten Aluminiumdetails und geschwungenen Beinen gefertigt. Frans de la Haye wollte ein zeitloses und zugleich modernes Bett bauen. Das Möbel ist nicht nur ein funktionales Bett zum schlafen, sondern bietet durch die Verstellbarkeit auch optimalen Komfort zum Fernsehen oder Lesen. Es ist das erste Bett, das Luxus und Komfort vereint und traf in den 70er Jahren genau den Zeitgeist, da zu dieser Zeit auch die Zentralheizung ins Schlafzimmer kam und dieser Ort seitdem langsam aber sicher mehr als nur der Ort zum schlafen wurde. Die leuchtenden Farben machen das Auronde zu einem Möbelstück, das das Schlafzimmer in ein Wohnzimmer verwandelt.

2012-essential
2012
2012 Auping Essential Bett entworfen von Köhler & Wilms
Köhler & Wilms

Essential

Das Essential wurde vom Berliner Designerduo Köhler & Wilms entworfen mit dem Ziel, ein schönes, zeitloses und langlebiges Bett zu schaffen. Dies gelang ihnen durch den Einsatz von wiederverwendbaren Materialien und einem einzigartigen zeitlosen und minimalisitschen Design. 

2013-criade
2013
2013 Auping Criade Boxspring entworfen von Auping
Auping

Criade

Mit dem Criade wollte Auping-Designteam eine Antwort auf die traditionellen Boxspringbetten finden. Dafür arbeiteten es mit der typischen Auping Materialkombination und den charakteristischen horizontalen Linien. Diese horizontalen Linien sind bereits in früheren Entwürfen wie des Cleopatra (1953) zu sehen. Das Criade ist ein raffiniertes Boxspringbett mit filigranen Linien. Der Stahlrahmen verleiht dem Criade seine einzigartige Handschrift, wobei die horizontale Linie das Design optisch unterstützt.

2019-original-
2019
Unser Original, inspiriert vom Cleopatra, einem der ersten Betten von Auping.
Auping

Original

Das Auping Original ist ein minimalistisches Bett mit starken Linien und eleganter Optik. Das Bett ist von einem der ersten Entwürfe von Auping, dem Cleopatra, inspiriert. Das Design stammt aus dem Jahr 2007 und ist seit dem 1. Oktober 2019 in den 10 Auping Farben mit 3 neu gestalteten Kopfteilen erhältlich.