Mobile Menu

Die Geschichte der 35 Millionen Matratzen

Bei Auping träumen wir von einer nachhaltigen Welt.
Und manchmal geht ein solcher Traum in Erfüllung. 

Jedes Jahr werden in Europa 35 Millionen Matratzen weggeworfen.

Du hast sicher schon einmal eine einsame ausrangierte Matratze an einer Straßenecke oder am Straßenrand gesehen. Vielleicht hast du auch einmal eine für den Sperrmüll vor die Tür gestellt, da ihre Lebensdauer vorbei war und es Zeit für eine neuen Matratze war? Aber wusstest du, dass Matratzen wegen der komplexen Zusammensetzung der miteinander verklebten Materialien weltweit eine der Hauptursachen von Hausmülldeponien sind? In Europa werden jedes Jahr etwa 35 Millionen Matratzen weggeworfen, davon 1,5 Millionen allein in den Niederlanden; außerdem etwa 20 Millionen in den Vereinigten Staaten. Viele Matratzen landen auf der Deponie, zwei Drittel von ihnen werden verbrannt.*

*Quellenangabe ABN AMRO: Matrasrecycling: een kans om niet te laten liggen

Making of: Maßarbeit und Handwerkskunst

Aber wie fängt man an, über die Lösung eines Problems zu sprechen, das kaum jemand kennt?
Wir haben beschlossen, das Problem als Leinwand für die Lösung zu nutzen. Fast 400 ausrangierte Matratzen spielen die Hauptrolle in dem Film, den wir am ersten Märzwochenende 2020 gedreht haben. Auf diese Weise zeigen wir, wie groß das Problem wirklich ist. Indem wir diese Matratzen von Hand mit unserem eigenen Lack auf Wasserbasis bemalt haben, konnten wir einen Stop-Motion-Film mit und auf ausrangierten Matratzen drehen. So sind alte Matratzen Träger dieser wichtigen Botschaft.

Auping Evolve

Die erste vollständig zirkuläre Matratze der Welt

Bei Auping gehen wir die Dinge gerne anders an. Besser. Wir wollen keinen Abfall mehr und keine gebrauchten Matratzen verbrennen. Wir wollen den Kreis schließen. Deshalb haben wir die erste zirkuläre Matratze der Welt entwickelt. Diese neueste Entwicklung in der Evolution des Schlafs nennen wir Auping Evolve.

Zur Auping Evolve Matratze

Auping glaubt an die Kreislaufwirtschaft

An eine Ökonomie, in der Abfall eliminiert und Produkte und Rohstoffe wiederverwendet werden. Wir können uns seit dem Frühjahr 2020 als "Zertifizierte B Corporation" bezeichnen. Unser Ziel ist es, die Zirkularität als Ausgangspunkt für alle unsere Produkte und Verfahren zu nehmen. Wir gestalten Produkte neu, verwenden moderne, hochwertige Materialien und richten Rückflüsse ein. Auf diese Weise stellen wir Matratzen her, von denen alle Teile in neuen Matratzen wiederverwendet werden können. Dann schließen wir den Kreis.
So garantieren wir eine gute Nachtruhe auf Matratzen aus den besten und ehrlichsten Materialien. Unser Ziel ist es, bis 2030 vollständig zirkulär zu sein.

Nie wieder wach liegen aufgrund schwieriger Definitionen

Recycling, Upcycling, Downcycling und Zirkularität (Kreislaufwirtschaft): Wenn es um nachhaltige Matratzen geht, werden viele verschiedene Definitionen verwendet. So viele, dass wenn man sich an alle erinnern will, nachts wach liegt und sich den Kopf zerbricht. Daher findest du hier eine einfache Erklärung aller Begriffe.

Häufig gestellte Fragen

1. Was ist der Unterschied zu nicht-zirkulären Matratzen?
Bei den meisten Matratzen sind die einzelnen Schichten miteinander verklebt, so dass es unmöglich ist, die verschiedenen Materialien nach Gebrauch zu trennen. Das macht sie für eine Wiederverwertung ungeeignet. Bei uns können die Komponenten jedoch wieder voneinander getrennt werden, dank des modularen Aufbaus und der Vermeidung von Klebstoffen. Darüber hinaus bestehen viele Matratzen aus Schaumstoff. Dies ist ein Material, das nicht in gleichem Maße wiederverwendet werden kann, was bedeutet, dass ständig neue Rohstoffe aus der Erde gewonnen werden müssen. Auping Evolve verfügt nur über Materialien, die kontinuierlich für neue Matratzen wiederverwendbar sind.

2. Schlafe ich auf einer gebrauchten Matratze?
Natürlich nicht. Du schläfst garantiert auf einer neuen Matratze. Vollständig zirkulär bedeutet für uns, dass wir die Rohstoffe jeder Matratze auf hohem Niveau wiederverwerten können, was bedeutet, dass wir die Rohstoffe für neue Matratzen wiederverwenden. Alle Materialien durchlaufen zunächst einen Prozess, um schließlich eine neue Matratze zu formen. Du musst dir also keine Sorgen um die Hygiene machen.

3. Können Matratzen, die unter freiem Himmel entsorgt werden, auch recycelt werden?
Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Matratzen, die draußen auf die Straße gelegt werden, durch das Wetter feucht oder sogar nass werden. Feuchte Matratzen ziehen Schimmelpilze an, die die verschiedenen Materialien angreifen. Dadurch bleiben wenig oder keine brauchbaren Teile für das Recycling übrig, was sehr schade ist. Aus diesem Grund werden alte Matratzen immer in einem Rückgabebeutel aus Kunststoff gesammelt. Dadurch bleibt die Matratze sauber und trocken. In den Niederlanden werden beispielweise jedes Jahr 370.000 Matratzen auf der Straße entsorgt, mit der Folge, dass sie nicht ordnungsgemäß verarbeitet werden können.
Quelle ABN AMRO: Matrasrecycling: een kans om niet te laten liggen 

4. Was passiert mit den zurückkommenden zirkulären Matratzen?
Wir haben eine Matratze entwickelt, deren Materialien immer wiederverwertet werden können. Jetzt ist es an der Zeit, den Recyclingprozess zu optimieren und ihn so effizient wie möglich zu gestalten. Wir tun dies gemeinsam mit unseren Lieferanten und Materialverarbeitern, so dass wir in einigen Jahren ein Recyclingverfahren für große Mengen von zurückgegebenen zirkulären Matratzen entwickelt haben werden. Wir verwenden die geringe Anzahl von zirkulären Matratzen, die bereits nach Deventer zurückgeschickt wurden, um unseren Recyclingprozess weiter zu optimieren.
Erfahre hier mehr über den Recyclingprozess der zirkulären Matratzen

5. Wie recycelt man also diese zirkuläre Matratze?
Wenn die Matratze zurückkommt, trennen wir die verschiedenen Teile voneinander. Dann beurteilen wir, welche Teile für eine direkte Wiederverwertung geeignet sind, wie z.B. die Taschenfedern. Natürlich sind diese gereinigt. Danach geht der gesamte Stahl an die Stahlrecyclingunternehmen und das gesamte Polyester an die Unternehmen, die Polyester recyceln. Hier wird das Polyester zu Granulat geschmolzen, aus dem Garne hergestellt werden, um z.B. einen neuen Bezug zu stricken. Das gleiche Granulat kann auch zu etwas dickeren Garnen verarbeitet werden, aus denen die 3D-Komfortschicht hergestellt wird. Auping Evolve wird bis zu seinen beiden ursprünglichen Rohstoffen zurückgeführt, so dass daraus eine neue Matratze hergestellt werden kann.

6. Wie wird diese zirkuläre Matratze hergestellt?
Um eine modulare Matratze zu entwickeln, deren verschiedene Schichten sich nach Gebrauch rückstandslos voneinander trennen lassen, ist es notwendig, die in der Matratzenindustrie übliche Schaumstoffe und Klebstoffe zu vermeiden. Denn am Ende ihrer Nutzungsdauer können Schaumstoff und Latex nicht ohne Downcycling verarbeitet werden, wodurch ein riesiger Abfallberg entsteht. Zusammen mit DSM-Niaga haben wir ein rückstandslos entfernbares Haftmittel Niaga® Adhesive entwickelt. Dadurch können die einzelnen Teile einer Matratze voneinander getrennt und ohne Wertverlust wiederverwertet werden. Das ist zirkulär.

7. Ich habe weitere Fragen zur Auping Evolve Matratze.
Auping Evolve ist eine neue Matratze, die aus verschiedenen Materialien hergestellt wird. Wir haben viel darüber nachgedacht, aber wir können uns vorstellen, dass es dazu Fragen gibt.
Hier findest du die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu unserer zirkulären Matratze.